03.09.17 // Jazz-Frühschoppen mit Janice Harrington 12.30 Uhr

Die nordamerikanische, vielseitig talentierte Künstlerin

Janice Harrington ist als Jazz-, Blues- und Gospelsängerin, Produzentin und Schauspielerin bekannt.

Am 3. September stellt sie sich ihren Lüneburger Fans als Jazz-Sängerin mit eigener Band vor.

Neben den Lüneburger Jazz-Urgesteinen Werner Gürtler und Michael Däumling hat sie mit Henning Plote einen überregional bekannten Klarinettisten und Saxofonisten sowie die norddeutschen Jazz-Legenden Wolf Delbrück am Klavier und Ulrich "Miele" Meletschus am Schlagzeug gewinnen können.

Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche Jazz- und Swing-Performance am Sonntag, den 3. September 2017 um 12:30 Uhr im

"Alten Uhu" 

Café - Restaurant

Eulenbusch 4

21391 Reppenstedt

13.08.17 // Heiter-komische Geschichten mit Klaus Behr

Heiter-komische Geschichten und Gedichte aus deutschen Landen

unter dem Thema: "Wat´t all so gift!" (nicht nur Plattdeutsch!)

kredenzt von Klaus Behr,

Café-Restaurant "Alter Uhu", Eulenbusch 4,

21391 Reppenstedt,

So. 13.08.2017, 15:30 h,

Eintritt frei, Spende erbeten

Wir freuen uns, am 13. August 2017 den Literaturprofessor, Pianisten und Kleinkünstler Dr. Klaus Behr im "Alten Uhu" begrüßen zu können.

Im seinem Programm befinden sich heiter-komische Geschichten, Anekdoten und Glossen, die er zu einem Bündel »gesundheitsfördernder Maßnahmen« verschnürt hat. Mit Nebenwirkungen muss gerechnet werden. Denn mit Humor ist manchmal nicht zu spaßen! Zutage gefördert werden: Geschichten von bekannten und unbekannten Dichtern aus dem Alten Berlin, aus Mecklenburg und Ostpreußen – im jeweiligen Dialekt dargeboten! Ein abendfüllendes Vademecum der besinnlichen Heiterkeit!

Pressestimmen: „Bei den auf Plattdeutsch, im Berliner Dialekt und in der ostpreußischen Mundart vorgetragenen Geschichten und Gedichten entpuppte sich Behr überraschend als vergnüglicher Dialektsprecher“. - „Behr verstand es, die Zuhörer durch amüsante Texte und seinen lebendigen Vortrag in Bann zu halten.“

27. Juni 17 // Plattd. Lesung mit Heidjer Harich

Plattdeutsche Lesung

"Vertellens, Dööntjes un Belevnisse ut´n Wittinger Land" mit Heidjer Harich,

Café-Restaurant "Alter Uhu",

Eulenbusch 4, 21391 Reppenstedt,

Di. 27.06.2017,19:30 h,

Eintritt frei,

Spende erbeten

Am 27. Juni 2017 gastiert Heidjer Harich aus Pollhöfen im "Alten Uhu" und wird mit seinen plattdeutschen Geschichten und Dööntjes das Publikum zum Schmunzeln und Lachen bringen. Er wird über nicht-alltägliche Erlebnisse berichten, aber auch historische Ereignisse aus dem Wittinger Land werden eine Rolle spielen. Seine Erzählungen werden mit Dööntjes und Anekdoten verschiedener Autoren gespickt.

25.Juni 2017 // Konzert am Sonntag-Nachmittag 15:30 Uhr mit dem Quartett "Toubaba"

Konzert am Sonntag-Nachmittag 25. Juni 2017  // Beginn:  15:30 Uhr im

"Alten Uhu", Café - Restaurant

Eulenbusch 4, 21391 Reppenstedt

Eintritt frei, es geht der "HUT" rum

Das Quartett „Toubaba“ ...das sind die Musikerinnen Andrea Cohrs (perc, voc, balafon, harfe), Ursula Granitza (perc,voc.),Maria Ishola (perc, voc,balafon, fl, sax) und Regina Packeiser (perc, voc, akk).

Als die damals 5 Gründungsmitglieder der Gruppe „ToubabaQuinta“ vor mehr als 10 Jahren in Hamburg zusammenfanden, war es zunächst die afrikanische Djembépercussion, die sie begeisterte, und das Repertoire bestand ausschließlich aus westafrikanischen Trommelrhythmen und den damit verbundenen einstimmigen traditionellen Gesängen.

Die Lust am eigenen Arrangieren, am Komponieren und am Einbringen von immer mehr Melodien führte dann zur Zusammenarbeit mit der Märchenerzählerin Carmela Thomsen, deren afrikanische Märchentournée rund um Hamburg von Toubabaquinta begleitet wurde.

Mittlerweile reicht das Repertoire der inzwischen als Quartett auftretenden Gruppe von rasantkraftvollen Trommelrhythmen über mehrstimmigen Gesang bis zu den warm singenden Melodien des Balafons und der Flöte. Kombiniert mit bluesigen Saxophonsoli oder afrikanischer Harfenmusik entsteht so ein abwechslungsreicher Klangzauber voller Überraschungen, der heute die Einzigartigkeit der Musik von „Toubaba“ ausmacht.

30.05.17 // Plattd. Lesung mit Klaus-Dieter Bossow, 19:30 Uhr

Plattdeutsche Lesung "Integratschoon vun en Flüchtlingsjung vör 70 Johrn!

(Integration eines Flüchtlingsjungen vor 70 Jahren) mit Klaus-Dieter Bossow,

Café-Restaurant "Alter Uhu", Eulenbusch 4,

21391 Reppenstedt,

Di. 30.05.2017, 19:30 h,

Eintritt frei, Spende erbeten

das Café-Restaurant "Alter Uhu" hat am 30.05.2017 um 19.30 h Klaus-Dieter Bossow aus Kirchgellersen zu Gast.

Er wird eigene Geschichten, aber auch welche von Rudolf Tarnow, einem seiner Lieblingsautoren, vorlesen. Desweiteren wird er erzählen, zu welchen verschiedenen Namen er im Laufe der Zeit gekommen ist und wie ihn sein Weg von Pommern über Mecklenburg nach Lüneburg führte.

Zur Person:

Klaus-Dieter Bossow wurde 1936 in Gumtow (Pommern) geboren. Nach Kriegsende sind seine Eltern mit ihren drei Kindern nach Mecklenburg geflüchtet. Dort lebte die Familie in einem kleinen Dorf, in dem die Kinder untereinander Plattdeutsch sprachen. So lernte er die plattdeutsche Sprache kennen und sprechen. Sein Lehrerberuf führte ihn dann nach Niedersachsen, wo er ein paar Mal „hin- und hergezogen“ ist. Vor seiner Pensionierung im Jahre 1998 war er 7 Jahre als Rektor an der Lüneburger „Igelschule“ tätig. Seit dieser Zeit spielt er bei der „Niederdeutschen Bühne Sülfmeister“ mit, zuletzt in der Komödie „Hier sünd Se richtig!"

26.05.17 // Konzert und Geschichten mit EmHuisken, 19:30 Uhr

Konzert und Geschichten mit Em Huisken aus Ostfriesland,

Thema: "Maritim",

Café-Restaurant "Alter Uhu",

Freitag, 26.05.2017

Eintritt frei, Spende erbeten

 

Wir freuen uns, am 26. Mai 2017 wieder Stefan Em Huisken aus Ostfriesland im Café-Restaurant "Alter Uhu" begrüßen zu können. Dieses Mal wird sein Programm "Maritim" dem Publikum vorgestellt, das von Abschied, Heimkehr, vom inneren Bild der Heimat, von Sehnsucht und Erfüllung erzählt. Eigene plattdeutsche Lieder, Seasongs und echte Shanties versetzen in eine Zwischenwelt der Bilder von Land und Wasser, Küste, Sturm und Schiffsplanken. Stefan Em Huisken begleitet seinen Gesang mit Gitarre und Akkordeon. Auch eine Bombarde wird zum Einsatz kommen.

www.emhuisken.de                                                                                                                                              

29.04.17 // Konzert mit dem Duo "D'Uhu" , 19:30 Uhr

Konzert "Rock, Pop und Blues - Von... bis... - Die Zweite"

mit dem Duo "D´Uhu",

Café-Restaurant „Alter Uhu“,

Samstag,. 29.04.2017, 19.30 h,

Eintritt frei, Spende erbeten

Zu einer ungewöhnlichen Formation haben sich der Reppenstedter Pastor Henning Hinrichs und der Folkmusiker Klaus Stehr zusammengefunden. Als Duo "D´Uhu" werden sie unter dem Motto "Von... bis... - Die Zweite" am Samstag, 29. April 2017, 19.30 h, Coversongs aus Rock, Pop und Blues der letzten Jahrzehnte in ihrer ganz eigenen Art mit Gesang und Gitarren (elektrisch und akustisch) zum besten geben.

02.04.17 // Konzert am Nachmittag mit Henning Carius, 15:30 Uhr

Zu einem Konzert am Nachmittag lädt der "Alter Uhu" um 15.30 Uhr ein.

Einritt frei, Spende erbeten

Henning Carius wird mit seiner Gitarre und Gesang an die 50er und 60er Jahre erinnern.

Musik verbindet Menschen und kennt keine Grenzen!

Henning Carius, Live Musiker aus Leidenschaft spielt Oldies aus vergangenen Jahren. Ob Pop,Blues oder Rock'n Roll Roll. Die Musik der 50er und 60er Jahre waren und sind heute noch seine Welt. Von einem Schulfreund bekam er 1960 eine alte Gitarre geschenkt. Damit begann alles. Spaß am Spielen und am Singen. Viele Jahre spielte er auf Festivals,Veranstaltungen aller Art und als Straßenmusiker in vielen Städten.

Als Gitarrenlehrer, privat und an der Volkshochschule hat er viele Jahre Schülern Freude am Erlernen eines Instruments vermittelt. Seit 1996 schreibt und textet er eigene Lieder. Mit besinnlichen Konzerten wie ,, Lieder die das Leben schreibt " hat er viele Herzen erreicht. Im Juli 2016 zog Henning Carius mit seiner Frau nach Bardowick,unweit der Tochter und Enkelkinder. Auch in der neuen Heimat möchten er weiter musizieren.

07.04.17 //Konzert "Uhlenspegel" mit Detlev Uhle, 19:30 Uhr

Konzert "Uhlenspegel - Lieder, Balladen und Schnurren auf Platt- und Hochdeutsch" mit Detlev Uhle,

Café-Restaurant „Alter Uhu“,

Freitag, 07.04.2017, 19.30 Uhr,

Eintritt frei,

Spende erbeten für Amnesty International

Der Eutiner Musiker Detlev Uhle knüpft mit seinen Liedern an die Tradition der Folkmusik der letzten 50 Jahre an. Für alle Stile offen, spannt sich der Bogen vom Mittelalter bis in die Gegenwart, von Wather von der Vogelweide bis hin zu Pete Seeger, vom plattdeutschen Volkslied bis zur Fontane-Ballade. Und auch selbst vertonte Gedichte, z. B. von Heinrich Heine und Klaus Groth, sind dabei. Wenn es sich dabei manchmal ein wenig nach Blues anhört, ist das durchaus gewollt. Der Abend vereint Ernstes und Heiteres - immer mit einem Augenzwinkern. Detlev Uhle begleitet seine Lieder und Stücke auf der Gitarre oder auf der finnischen Kantele.

Der Eintritt ist frei und wie bei allen seinen Konzerten freut sich der Musiker über eine Spende zu Gunsten von "Amnesty International". www.uhlenspegel.de

Warum "alte Lieder"? Unter alten Liedern versteht Detlev Uhle die vertonten Balladen eines Johann Wolfgang von Goethe oder Heinrich Heine ebenso wie die große Zahl niederdeutscher Liedchen und Schnurren oder den fremdartigen und ungewohnten Klang der mittelalterlichen Cantigas de Santa Maria – einen amerikanischen Folk-Blues ebenso wie ein deftiges irisches Trinklied! Sie sind einfach zu schön, um einfach vergessen zu werden. Lieder müssen gesungen werden, wenn sie nicht in Vergessenheit geraten sollen. Manch ein musikalischer Schatz schlummert ganz hinten im Regal und muß nur hervorgeholt und ein wenig abgestaubt werden – und natürlich gesungen!

25.04.17 // Plattd. Abend mit Jürgen Persiel, 19:30 Uhr

Plattdeutscher Lichtbildervortrag: "Einblicke in die Speicherstadt und das Internationale Maritime Museum in Hamburg"

mit Jürgen Persiel,

Dienstag, 25.04.2017, 19.30 Uhr,

Eintritt frei, Spende erbeten

Als Jürgen Persiel aus Wulfsen mit 60 Jahren Pensionär wurde, erklärte er, auch auf Plattdeutsch, die Ausstellungsgärten auf der Landesgartenschau 2006 in Winsen (Luhe) als offizieller Gartenführer. Danach ließ er sich zum zertifizierten Natur- und Landschaftsführer (ZNL) bei der Naturschutzakademie Alfred Töpfer (NNA) im Camp Reinsehlen bei Schneverdingen ausbilden. Sein Betätigungsfeld liegt also in der Lüneburger Heide, wo er die verschiedensten Führungen anbietet. www.heidefuehrungen.de Außerdem befasste er sich mit den „Heideoriginalen“ wie Schäfer Ast, Hans Eidig, Hermann Löns u.a. und hält über deren Leben plattdeutsche Vorträge in Bild und kleineren Tonbeiträgen. Am 25. April 2017 gastiert er im "Alten Uhu" und wird auf Plattdeutsch einen Lichtbildervortrag über die Hamburger Speicherstadt sowie das Internationale Maritime Museum halten.

18.03.17 // Konzert "Celtic Folk & more mit "Beltane", 19:30 Uhr

"Celtic Folk & more" mit "Beltane",

Café-Restaurant "Alter Uhu",

Reppenstedt, Eulenbusch 4,

Samstag, 18. März 2017, 19:30 Uhr,

Eintritt frei, Spende erbeten

Einigen dürfte der "Beltane"-Auftritt in Böhmsholz im Sommer 2014 noch in guter Erinnerung sein. Nun ist die Folkband am 18. März 2017, einen Tag nach dem irischen Nationalfeiertag "St. Patrick´s Day", im "Alten Uhu" zu Gast.

"Beltane" ist ein keltisches Fest zu Beginn des keltischen Sommerhalbjahres am 1. Mai, und wo immer die Folkband "Beltane" aus Wilhelmshaven/Friesland mit ihren Instrumenten auftaucht, ist wie im Frühling pure Lebensfreude angesagt. Musik aus Irland und Schottland steht dabei im Vordergrund. Mit einer abwechslungsreichen Mischung aus traditionellen und moderneren Liedern, melancholischen Airs und fetzigen Jigs und Reels wird der Zuhörer gedanklich sofort in die Schönheit der grünen Insel oder die Wildheit der schottischen Highlands versetzt. Der Zuspruch der Zuhörer gibt den Musikern immer wieder Kraft für ausgedehnte Konzerte in Kirchen, auf Open Air Bühnen, als Walking Act, in Kneipen und bei privaten Feiern.

Lassen Sie sich überraschen! www.beltane-whv.de/

"Beltane" sind: Norbert Dreyer (Gitarre, Irish Bouzouki, Gesang) Christian Gruel-Hafemann (Flöten, Bodhran, Cajon, Percussion, Gesang) Volker Henning (Akkordeon, Mundharmonika, Gesang) Marc Stünkel (Gesang, Gitarre, Mandoline, Bagpipes)

28.03.17 // Plattd. Lesung "Wat ik noch vertellen wull!" mit Rolf Kliemann

 "Wat ik noch vertellen wull!" mit Rolf Kliemann,

Dienstag, 28.03.2017,

19.30 Uhr, Eintritt frei, Spende erbeten

Wir freuen uns, am 28. März Rolf Kliemann als Gast im "Alten Uhu" zu begrüßen. Mittlerweile hat er über 60 Geschichten in der plattdeutschen Kolumne "Wi snackt Platt" der LZ (Samstagausgabe "Das Magazin") geschrieben und ist hierfür als Lektor tätig.

Rolf Kliemann ist in Lüneburg aufgewachsen. Plattdeutsch hat er auf einem Oedemer Bauernhof und zu Hause durch seinen Vater gelernt, der ihm aus Büchern Rudolf Kinaus vorlas. Seit 1999 schreibt er Geschichten, und zwar am liebsten auf Platt, weil es "mehr Saft und Kraft" hat als Hochdeutsch. "Teihnmal ümtrocken" und "Wat ik noch vertellen wull!" lauten zwei seiner Buchtitel.

28.02.2017 // Plattd. Lesung mit Günther Wagener

Plattdeutsche Lesung "Noch is Winter - aver dat Fröhjohr is op´n Padd!" mit

Günther Wagener,

Café-Restaurant „Alter Uhu“,

Eulenbusch 4, 21391 Reppenstedt,

Di. 28.02.2017, 19.30 h,

Eintritt frei, Spende erbeten

Der "Alte Uhu" lädt am 28.02.2017 um 19.30 h zu einer plattdeutschen Lesung ein. Günther Wagener aus Adendorf wird Geschichten und Gedichte zum Thema "Noch is Winter - aver dat Fröhjohr is op´n Padd!" ("Noch ist Winter - aber das Frühjahr ist auf dem Weg!") vorlesen. 

Zur Person:

Günther Wagener wuchs in Rotenburg an der Wümme auf. In seinem Elternhaus wurde nur Plattdeutsch gesprochen. Dann in der Schule musste er Hochdeutsch als "erste Fremdsprache" lernen. Seitdem hat sich der Adendorfer die niederdeutsche Sprache immer bewahrt und gibt sie an andere in Plattdeutsch-Kursen weiter. So leitet er auch die Gruppe "De Plattsnackers in un üm Adendörp" und ist im Vorstand des Vereins "Lüneplatt e. V." Seit Juli 2011 ist er als ehrenamtlicher Plattdeutschbeauftragter für die Stadt und den Landkreis Lüneburg tätig. Desweiteren hat er als Autor mittlerweile über 4o Geschichten für die "Landeszeitung" und den "Kreisboten" geschrieben und an verschiedenen Buchübersetzungen mitgewirkt.

19.02.2017// Konzert am Sonntag-Nachmittag 15:30 Uhr

Konzert "Musik von Turlough O´Carolan" mit "Klaus Stehr & Friends",

Café-Restaurant "Alter Uhu",

Reppenstedt, Eulenbusch 4,

So. 19. Februar 2017, 15:30 h,

Eintritt frei, Spende erbeten

 

Am Sonntag, 19. Februar 2017, 15:30 h, werden "Klaus Stehr & Friends", in musikalischer Besetzung mit Almut Schacht (Klavier), Magdalene "Maggie" Grüttner (Geige, Flöten) und Klaus Stehr (Gitarre, Zister, Bodhrán), Melodien des irischen Komponisten Turlough O´Carolan, einem Zeitgenossen Johann Sebastian Bachs, im "Alten Uhu" spielen.

Viele seiner Kompositionen (Jigs, Reels, Hornpipes und Airs) sind inzwischen zu Klassikern geworden und werden bei irischen Musik- und Tanzveranstaltungen gespielt.

"Klaus Stehr & Friends" gibt es nun seit 2011 in wechselnden Formationen und verschiedenen Stilrichtungen. In der Auferstehungskirchespielten die drei Musiker bereits bei mehreren Gelegenheiten zusammen. Irgendwann entstand die Idee, ein Programm mit O´Carolan-Stücken zusammenzustellen und damit aufzutreten.

Ergänzt wird das Programm mit Geschichten über das Leben des Komponisten und Musikers O´Carolan.

Zu den Musikern:

Almut Schacht ist Organistin in der Reppenstedter Kirche und spielt Klavier im "Gassenhauer-Emsemble" und beim Quartett "AMEA". Magdalene "Maggie" Grüttner gibt Blockflötenunterricht für Kinder und hat mehrere Jahre im Blockflötenensemble "Da Capo" gespielt. Bei "Noordlücht" und "Klaus Stehr & Friends" spielt sie Geige und Blockflöte. Klaus Stehr ist Mitgründer von "Klaus Stehr & Friends" und "Noordlücht".

31.01.17 // Plattd. Lesung mit Niels Tümmler, 19:30 Uhr

Plattdeutsche Lesung "Riemels un Vertellens" mit Niels Tümmler,

Café-Restaurant „Alter Uhu“,

Eulenbusch 4, 21391 Reppenstedt,

Di. 31.01.2017, 19.30 h,

Eintritt frei, Spende erbeten

Der "Alte Uhu" lädt am Dienstag, 31. Januar 2017, 19.30 h, zu einer plattdeutschen Lesung mit Niels Tümmler, der aus der Gegend Suderburg anreisen wird, ein.

Das Thema lautet: "Riemels un Vertellens" (Gedichte und Geschichten). 

Zur Person des Autors (unten auch op Platt): Niels Tümmler verbrachte seine Kindheit im hohen Norden am Nord-Ostsee-Kanal, wo Holsteiner-Platt "gesnackt" wird. Seit mehreren Jahren engagiert er sich mit Lesungen und Vorträgen für die plattdeutsche Sprache und bringt so seine Heimat dem Publikum näher. Gelegentlich nimmt er an Poetry Slams teil. Seit 2012 nimmt er mit seiner Kolumne "Der Plattsnacker" (vorher: "Snack mol wedder Platt") in "Die Zeitung!" www.suderburg-online.de monatlich bissig- ironisch und nie langweilig, regionale Themen auf die Schippe. Mit "Vun de groote Politik" erscheinen immer wieder Statements zur großen Weltpolitik. Einige seiner Texte haben bereits Einzug in die Bremer Universität gehalten. So werden im Rahmen eines Germanistik- Seminars "Niederdeutsch in den Medien" seine Artikel als Beispiel "für gelungene Umsetzung" besprochen resp. angeführt.

29.08.17 // Plattd. Lesung mit Hildegard Meinberg, 19:30 Uhr

Plattdeutsche Lesung

"Geschichten an'n Soot" mit Hildegard Meinberg,

Café-Restaurant „Alter Uhu“,

Di. 29.08.17, 19.30 h,

Eintritt frei, Spende erbeten

Der "Alte Uhu" lädt am 29. August 2017 um 19.30 h zu einer plattdeutschen Lesung ein. Hildegard Meinberg aus Salzhausen wird Geschichten und Gedichte verschiedener Autoren  vorlesen.

Zur Person:

Hildegard Meinberg ist in St. Dionys (Landkreis Lüneburg) geboren, in Eyendorf aufgewachsen und später nach Salzhausen gezogen. Mit Plattdeutsch aufgewachsen hat sich sehr für den Erhalt der Sprache eingesetzt. 25 Jahre betrieb sie selbständig mit ihrem Mann ein Milchgeschäft, später dann einen Kolonialwarenladen. Auf diese Weise kam sie mit vielen Plattdeutsch sprechenden Menschen in Verbindung. Gleichzeitig setzte sie sich ehrenamtlich in verschiedenen Vereinen vor Ort ein und gehört dem Verein "För Platt" an. 25 Jahre lang leitete sie den plattdeutschen Krink "Ründ üm´n Sood" und wird deshalb "Hille vom Sood ut Soltzhusen" genannt.

6.11.2016// "Afshari" ein besonderes Musikerlebnis, 15:30 Uhr

Konzert

"Jazz meets Persian Music"

mit der Gruppe "Afshari",

Café-Restaurant „Alter Uhu“,

Eulenbusch 4,

21391 Reppenstedt,

So. 06.11.2016, 15.30 h,

Eintritt frei, Spende erbeten

zu einem besonderen musikalischen "Crossover" unter der Überschrift "Jazz meets Persian Music" lädt das Café-Restaurant "Alter Uhu" in Reppenstedt am 6.11.2016 um 15:30 h ein:

Die Gruppe "Afshari" spielt eine Kombination von Jazz-Standards und traditioneller Musik aus Persien, die neu arrangiert wurde.

Musikalische Besetzung:

Vahid Hassanzadeh: persische Lauten und Gesang

Axel Kremer: Kontrabass

Rolf Laue: Saxophon

Volker Schütz: Klavier

29.11.2016 // Plattd. Abend mit Ekhard Ninnemann

Plattdeutsche Autorenlesung Ekhard Ninnemann,

"Alle Tiet vun de Welt"

Eintritt frei, Spende erbeten

Café-Restaurant „Alter Uhu“,

Eulenbusch 4, 21391 Reppenstedt,

Dienstag, 29.11.2016, 19.30 h,

Ekhard Ninnemann aus Lüneburg wird sein neues Programm aus Texten zum Thema "Alle Tiet vun de Welt" ("Alle Zeit der Welt") vorstellen.

www.lueneplatt.de/autoren-in-der-region/ekhard-ninnemann/

Zum Thema: Hat die Zeit uns oder haben wir die Zeit im Griff? Manchmal kommt man damit durcheinander. Dann geht die moderne Kommunikation ganz mit uns durch. Nie ist man dort, wo man in Wirklichkeit ist: Einerseits ist man auf einer "digitalen Rennbahn", andererseits in der realen Welt unterwegs. Es entsteht dabei der Eindruck, dass alles von Tag zu Tag schneller und komplizierter wird: Man kauft im Internet ein, man "skypt", arbeitet und spielt mit dem Smartphone, "App" hier und "App" da, schnell noch eine Mail hierhin und eine andere noch schnell woandershin. In der plattdeutschen Autorenlesung mit Ekhard Ninnemann am 29. November 2016 im "Alten Uhu" wird es um Texte zum Thema "Alle Zeit der Welt" ("Alle Tiet vun de Welt") gehen.

27.09.16 // Plattd. Lesung mit Horst Jürgens 19:30 Uhr

Lesung "Geschichten to´n Smuustern" mit Horst Jürgens,

Café-Restaurant „Alter Uhu“, Eulenbusch 4, 21391 Reppenstedt,

Di. 27.09.2016, 19.30 h,

Eintritt frei, Spende erbeten

Der "Alte Uhu" in Reppenstedt lädt am Dienstag, 27.09.2016, um 19.30 h, wieder zu einer plattdeutschen Lesung ein. Dieses Mal wird Horst Jürgens aus Lüneburg zu Gast sein und Geschichten verschiedener Autoren vorlesen. 

www.lueneplatt.de/autoren-in-der-region/horst-jürgens/

Zur Person:

Horst Jürgens wurde 1947 in Drakenburg (Landkreis Nienburg/Weser) geboren. Er wuchs im Nachbarort Holtorf auf. Nach dem Realschulabschluss in Nienburg absolvierte er eine Tischlerlehre. Nach dem Wehrdienst studierte er an der Fachhochschule in Nienburg Bauingenieurwesen und war als Diplomingenieur in der Wasserwirtschaftsverwaltung des Landes Niedersachsen tätig. Über das damalige Wasserwirtschaftsamt in Verden/Aller und die ehemalige Bezirksregierung Stade kam er im September 1980 nach Lüneburg an die Bezirksregierung. Seit 2009 ist er Rentner. Horst Jürgens schreibt seit 1993 Gedichte in hochdeutscher Sprache, die zum Nachdenken und zum Schmunzeln anregen und hat diese in einem kleinen Gedichtband "Gereimtes quer beet" herausgegeben. Seit 1996 verfasst er vermehrt auch plattdeutsche, überwiegend heitere Geschichten. Diese sind in seinen im Eigenverlag herausgegebenen Büchern "Utdacht un opschreven" (2002) und "Loppt sik allens trecht" (2004) nachzulesen. Mit den Geschichten seines neuesten, 2013 erschienenen Buches mit dem Titel "Sowiet allens in´n Loot", möchte er den Lesern weitere vergnügliche Stunden bereiten. Auch in seinem ebenfalls 2013 erschienen Buch "Düchtig wat to´n Högen" möchte der Autor mit über 150 lustigen kleinen und kleinsten Geschichten (Dööntjes) den Lesern ebenfalls viel Freude bereiten. Dieses Vergnügen vermehrt sich noch, wenn der Autor selbst aus seinen mit einem Augenzwinkern geschriebenen Geschichten vom Leben auf dem Lande oder kleinen Begebenheiten aus der Kinderzeit vorliest.

30.09.16 // Konzert "Veras Kabinett" 19:30 Uhr

Konzert "Veras Kabinett" mit Vera Mohrs u. a.

 30. September 2016,19:30 h,

Café-Restaurant "Alter Uhu",

21391 Reppenstedt, Eulenbusch 4,

Eintritt frei, Spende erbeten

Am Freitag, 30. September 2016, 19:30 h, erwartet Sie in Reppenstedt ein besonderes Konzert:

Vera Mohrs aus Berlin gastiert mit ihrer Gruppe "Veras Kabinett" im Café-Restaurant "Alter Uhu" und wird ihr Programm von eigenen Liedern vorstellen.

You Tube

www.veraskabinett.de

Schaurig schön, melancholisch, wild und versponnen: Die Berliner Komponistin und Sängerin Vera Mohrs präsentiert deutschsprachiges Songs aus eigener Feder! Die Berlinering schaut humorvoll hinter Fassaden und entführt uns an nächtliche Tresen oder in die harte Realität der Legehennen-Industrie, bricht aus symbolischen Glashäusern aus oder fährt lustvoll Karussell. Zusammen mit dem E-Bassist Dominik Lambry kreiert sie atmosphärische Klänge voller harmonischer Besonderheiten und stellt Songs vor,  "die mit undaufdringlich eingängigen Melodien, ausgefeilten Details und interessanten Gedanken stets einige Schritte abseits des Mainstreams wandeln" (FAZ 10/15).

 

 

 

 

17.02.17 // Jazzfrühschoppen 12:00 Uhr

 Am 17. Februar 2017 freuen wir uns auf einen Jazz-Frühschoppen mit Hot Jazz und Swing von den "Hot Docs".

Es geht um 12:00 Uhr los im "Alten Uhu" in Reppenstedt.

Eintritt frei, es geht der "HUT" rum.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr "Uhu-Team"

25.10.16 // Plattd. Sketche und Musik mit Michael Wieghardt

"Keerls sünd week as en Wullpullover" ("Männer sind weich wie Wollpullover"), Café-Restaurant „Alter Uhu“, Eulenbusch 4,21391 Reppenstedt,

Di. 25.10.2016, 19.30 h,

Eintritt frei, Spende erbeten

Am 25.10.20165 um 19.30 h wird Michael Wieghardt erstmalig sein neues plattdeutsches Programm zum Amüsieren und Schmunzeln im "Alten Uhu" präsentieren. Es besteht aus eigenen Sketchen, selbstgeschriebenen Liedern...und natürlich aus Tratsch. Das Thema "Keerls sünd week as en Wullpullover" ("Männer sind weich wie ein Wollpullover") lädt zum Nachdenken ein.

Zur Person:

Michael Wieghardt wurde in Schwerin geboren und verbrachte dort die ersten 30 Jahre seines Lebens. Im Jahre 1991 zog er in die Lüneburger Region. Ihn begeisterte schon immer die plattdeutsche Sprache, beschränkte sich zunächst allerdings nur aufs Zuhören und Lesen. Ein Theaterbesuch bei der "Niederdeutschen Bühne Sülfmeister e. V." im Jahr 2011 motivierte ihn, dort aktiv zu werden. Schon ein Jahr später bekam er dort seine erste Rolle, worauf andere folgten. In den Jahren 2014 und 2015 war er Moderator, Vorleser und Schauspieler bei der Veranstaltung in der Theaterwerkstatt "Kunst & Fertig" zum Thema Liebe mit dem Titel: "Wenn sick twee leef hebbt...". Es folgte ein Auftritt im Café-Restaurant "Alter Uhu" in Reppenstedt im April 2015. Hieraus entwickelte sich die Idee, ein eigenes Programm zusammenzustellen. Am 25.10.2016 wird er im "Alten Uhu" wieder auftreten und sein neues Programm vorstellen.

28.10.16 // Konzert mit Stephan Friedrichs 19:30 Uhr

Stephan Friedrichs, vielbeschäftigter Sänger/Gitarrist und Mitglied der Hamburger Band "Coverpiraten", stellt am Freitag, 28.10.2016, 19:30 h, sein Soloprogramm aus Coversongs der Genres Pop und Rock, aber auch Irish Folk und plattdeutsche Shanties, dem Publikum im "Alten Uhu" vor.

Eintritt frei, der "HUT"geht rum.

www.stephan-friedrichs.com

Facebook

www.coverpiraten.de

 

 

Zur Person:

Schon im Alter von 17 Jahren begann Stephan Friedrichs, der auf der Insel Helgoland geboren wurde, aber jetzt in Bispingen lebt, mit der Band „Out of Service“ seine musikalische Laufbahn. Da dieses Projekt seinen musikalischen Hunger nicht stillte, rief er Anfang der 90’er Jahre die Band „Red Rocks“ ins Leben, in der als Songwriter agierte und zusätzlich die Rhytmusgitarre und den Leadgesang übernahm. Nach dem Umzug Mitte der 90’er Jahre nach Hamburg spielte Stephan Friedrichs in der Oldie- und Partyband „Memphis“. Von 1996-2000 wirkte er dort als Gitarist und übernahm die Backing-Vocals. In den nächsten Jahren folgten dann Bands wie „Deepartment“ (2000-2003), sowie die Tanzband „Belcantos“ (2003-2005) aus Cuxhaven, in der er überwiegend als Gitarrist tätig war. Seit 2012 spielt er in der Party-Rock-Band „Die Coverpiraten“ die Lead-Gitarre. Zusätzlich ist Stephan Friedrichs einer der Hochzeitssänger bei „THE WEDDINGPLANER“ mit „Fraanck Matthee“. Dieses Format wurde bei dem Fernsehsender PRO 7 ausgestrahlt und hat großen Zuspruch bekommen. „Fraanck Matthee“ wurde in Deutschland dadurch bekannt, dass er unter anderem die Hochzeiten von Sarah Connor und Gülcan Kamps ausgestattet hat. Parallel zu den Bands ist Stephan Friedrichs wieder verstärkt als Singer/Songwriter aktiv.

 

 

26.08.2016 // 19:30Uhr, Celtic Folk mit den "Salty Shores"

Konzert "Celtic Folk" mit den "Salty Shores",

Café-Restaurant "Alter Uhu",

21391 Reppenstedt, Eulenbusch 4,

26.08.2016, 19:30 h,

Eintritt frei, Spende erbeten

 

 

Am 26.08.2016 kann man die Lüneburger Celtic-Folkgruppe "Salty Shores" wieder im "Alten Uhu" erleben. Bei der Namensgebung der Formation stand die alte Salz- und Hansestadt Pate. Das Repertoire der vier sympathischen Musiker reicht von irischen Tunes über schottische und englische Balladen bis hin zu Arbeiterliedern aus Amerika und erzählt Geschichten vergangener Tage. Die schnellen Reels, groovigen Jigs, schwungvollen Polkas und Songs - mal mitreißend malgefühlvoll - nehmen Sie von den Küsten Irlands mit auf eine Reise rund um die Welt.

17.02.2017 // Jazz - Swing mit den HotDocs , 19.30 Uhr

Nach dem großen Erfolg im "Alten Uhu" freuen wir uns sehr, dass die "HotDocs" uns wieder mit Ihrer Musik begeistern werden.

Am

Freitag, den 17.02.2017 um 19:30 Uhr

spielen sie im "Alten Uhu",

Café - Restaurant, Eulenbusch 4, 21391 Reppenstedt,

Eintritt frei, Der"HUT" geht rum.

 

Die vorgesehene Besetzung ist:

Henning Plote, Sax/Klarinette

Titus Küper, Trompete

Owe Hansen, Banjo/Gitarre

Michael Däumling, Bass/Tuba

Matthias Grabi, Piano

Teddy Ibing, Schlagzeug

28.08.2016 // ein Sonntag-Nachmittag mit "Duogitar" 15:30 Uhr

Die Musiker Manfred Broscheit und Dieter Krüger treten erstmalig

am Sonntag um 15:30 Uhr

im "Alten Uhu" ,

Café - Restaurant, Eulenbusch 4, 21391 Reppenstedt,

auf.

Eintritt frei, Spende erbeten.

Die beiden sind erfahrene Musiker, die schon seit den 70ern in verschiedenen Musikgruppen mitgewirkt haben. Nun haben sich Manfred Broscheit und Dieter Krüger zu der Gruppe "Duogitar" zusammengefunden, um eigene Lieder vorzutragen.

Wir freuen uns auf einen musikalischen Nachmittag.

30.08.2016 // Plattd. Abend mit Anetta Schulz, 19:30 Uhr

 Lesung "Verscheden Lüüd" mit Annetta Schulz,

Café-Restaurant „Alter Uhu“,

Eulenbusch 4, 21391 Reppenstedt,

Dienstag, 30.08.2016, 19.30 Uhr,

Eintritt frei, Spende erbeten

 

Annetta Schulz ist in Bredstedt (Nordfriesland) geboren und mit 8 Geschwistern aufgewachsen. In Ihrem Elternhaus wurde nur Plattdeutsch gesprochen. In Hamburg machte sie eine Ausbildung zur Krankenschwester. Nach Heirat und Geburt zweier Kinder zog sie nach Garstedt (Landkreis Harburg). Im Alter von 50 Jahren fing sie an Kurzgeschichten zu schreiben, zuerst in Hochdeutsch, bald aber auch in Plattdeutsch. Um dem Ganzen den "richtigen Schliff" zu geben, nahm sie mehrfach an Schreibwerkstätten des "Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes" teil. Neben Kurzgeschichten gehören zu ihren Werken aber auch Gedichte und Übertragungen von Hoch- auf Plattdeutsch, sowie eine Nacherzählung von M. von E. Eschenbach ("Das Gemeindekind"). Im Laufe der Zeit erhielt sie mehrere kleine Auszeichnungen. Ihr Name ist in etlichen Antologien zu finden. Bei der Lesung im "Alten Uhu" wird sie aus Ihren eigenen Büchern skurrile und ernsthafte Geschichten, die mit Humor gespickt sind, vorlesen. Inhaltlich geht es u. a. um die vier Jahreszeiten, einem typischen "Gnadderbüdel" sowie einer missglückten Hochzeit. Eine weitere Geschichte trägt den schönen Titel "Schick Dein Herz auf Reisen".

26.07.16 // Plattd. Lesung mit Elke Schulz, 19:30 Uhr

28.Juni 16 // 19.30Uhr Plattd. Abend mit Ursula Löffler

05. April 2016 // Plattdeutscher Abend mit Ekhard Ninnemann 19:30 Uhr

Dienstag, 05.04.2015, 19.30 h,

Autorenlesung mit Ekhard Ninnemann,

Thema: "Op Plattdüütsch mit de Iesenbohn",

Café-Restaurant "Alter Uhu", Reppenstedt, Eulenbusch 4,

Eintritt frei, Spende erbeten

 

Wussten Sie eigentlich schon, was man alles mit und in der Eisenbahn erleben kann? Ernstes und Heiteres? Nein? Dann schauen Sie doch mal am "Kulturabend" im "Alten Uhu" in Reppenstedt vorbei!  Un nu allens op Platt: Wussen Se al, wat een allens mit un in de Iesenbohn beleven kann? Eernsthaftig un ok to'n Högen? Nee? Denn avers aff to'n Kulturavend in den "Olen Uhu" in Reppenstää,

26. April 2016 // Plattdeutscher Abend mit Klaus und Claus 19:30 Uhr

Dienstag, 26.04.2015, 19.30 h,

Konzert: "Klaus (Stehr) und Claus (Peper),

Thema: "Ole un ne´e Leeder op Platt",

Café-Restaurant "Alter Uhu",

Reppenstedt, Eulenbusch 4,

Eintritt frei, Spende erbeten  

 

Claus Peper und Klaus Stehr lernten sich bei einem Konzert in Döhle (Lüneburger Heide) kennen und beschlossen, einmal gemeinsam mit ihrem Repertoire an plattdeutschen Liedern aufzutreten. Neben Gesang kommen Gitarre, Bluesharp, Banjo und Mandoline zum Einsatz.

Zu den Personen:

Claus Peper, Jahrgang 1962, "Ur-Egestorfer", hat mit 12 Jahren angefangen Gitarre zu lernen. In der Jugend spielte er mit einem Freund auf Flohmärkten und privaten Veranstaltungen. Nach einer „kreativen Pause“ von 1990 bis 2004 sorgt Claus bis heute für musikalische Begleitung auf Veranstaltungen, wie z.B. plattdeutsche Abende des örtlichen Heimatvereins oder plattdeutsche- und Freiluftgottesdienste der St. Stephanus Kirchengemeinde Egestorf. Seit 2014 ist er Mitglied der neu gegründeten Gruppe „Die singenden Heidekutscher“. Außerdem singt er derzeit im Egestorfer Gospelchor „Happy Voices“.

Klaus Stehr war Schlagzeuger in einer Schüler-Rockband bevor er die Gitarre als Instrument für sich entdeckte. In den Jahren zwischen 1976 bis 1982 gehörte er den Bremerhavener Folkgruppen "Schwartenhals" und "Puzzle" sowie dem Hamburger Trio "Dröömbüdel" an. Nach einer längeren musikalischen Pause und kleineren Projekten tourte er von 2008 bis 2010 mit der Kieler Folkrockband "Celtic Ring" durch Schleswig-Holstein.

In Lüneburg gründete er 2010 die Band "Klaus Stehr & Friends", die in wechselnden Besetzungen und mit dem Programm "Von Platt bis Irish" bis heute auftritt. Im Jahr 2014 entstand die Formation "NOORDLÜCHT", als Duo mit Magdalene Grüttner und als Trio zusätzlich mit Achim Uecker. Das Repertoire enthält schwerpunktmäßig plattdeutsche Lieder, traditionell und aus eigener Feder, sowie Tanzmelodien aus Norddeutschland und Skandinavien.

13. Mai 2016 // HOT JAZZ - SWING - ABEND 19:30 Uhr

Die Band "HOT Docs" ------   Sie lieben Hot Jazz - Swing !! 

Vier gestandene Musiker aus dem norddeutschen Raum,  haben sich zusammengefunden, um in einer kleinen Besetzung wirklich heißen Swing zu machen.

Ihren ersten Auftritt haben Sie am Freitag, den 13. Mai 2016  um 19:30 Uhr

im "Alten Uhu",

Café - Restaurant

Eulenbusch 4

Reppenstedt

 

Eintritt ist frei, es geht der "HUT" rum

 

weitere Informationen über die Band in Kürze.

2. Juni 2017 // Irish Folk mit den "Mullin Dhu" 19:30Uhr

Irish Folk mit den "Mullin Dhu"

Freitag, den 2. Juni 2017,  19.30 Uhr

im

""Alten Uhu"

Café - Restaurant

Reppenstedt, Eulenbusch 4,

 

Einritt ist frei,  es geht der "HUT" rum

 

Mullin Dhu

Das Trio „Mullin Dhu“ präsentiert auf nahezu 15 Instrumenten einen Querschnitt durch die traditionelle irische Volksmusik. Schwungvolle Tanzstücke (Jigs, Reels, Polkas) wechseln sich dabei mit Liedern ab, die einen Einblick in die irische Sichtweise auf das Leben gewähren – heiter, melancholisch, nachdenklich. Mullin Dhu bedeutet übersetzt „ Morgentau“, was wiederum ein Synonym für „schwarz gebrannten Whiskey“ ist, welcher, wie sollte es anders sein, natürlich in dem einen oder anderen Musikstück vorkommt.

27. Mai 2016 // CELTIC CLASSICAL MUSIK 20.00 Uhr

    K o n z e r t

mit Hilke Billerbeck (Gitarre, Bodhrán) und Julia Wetzel-Kagelmann (Flöte),

"celtic classical music" – Impressionen irischer Tradtion,

27.05.2016, 20.00 h,

Café-Restaurant "Alter Uhu",

Reppenstedt, Eulenbusch 4,

Eintritt frei, Spende erbeten,

lTraditionelle irische Musik, keltische Tunes unserer Zeit und ausgewählte Werke der Barockmusik erklingen farbenreich in einem besonderen Dialog, schwebend zwischen folkloristischen und klassischen Welten.

Ihre Liebe zur traditionellen irischen Musik führt die Hamburger Gitarristin Hilke Billerbeck immer wieder auf die grüne Insel. Land und Leute und der unendliche Reichtum an Tunes und Songs inspirieren sie zu neuen Gitarrenarrangements und dem Erlernen der irischen Trommel Bodhrán. Hier entstand auch die Idee zum Konzertprojekt "celtic classical music", welches sie jeweils in unterschiedlicher Besetzungen verwirklicht.

Im Herbst 2011 veröffentlichte Hilke Billerbeck ihre erste Solo CD „Trip to Ireland- strings, skin and some more“.

Eine intensive Zusammenarbeit besteht mit der Hamburger Flötistin Julia Wetzel-Kagelmann. Durch kreatives Miteinander und den Einsatz mehrerer Instrumente entstehen nun neu arrangierte Sets für Gitarre, verschiedene Flöten, Gesang, Bodhrán und besondere Percussion-Instrumente. Die Flötistin Julia Wetzel-Kagelmann bewegt sich experimentierfreudig in musikalisch sehr unterschiedlichen Genres. Die gefragte Flötistin und Hochschuldozentin spielt sowohl in klassischen Orchestern als auch in Musicals wie "Phantom der Oper", "Tanz der Vampire" und "Tarzan". Das Duo Wetzel/Billerbeck konzertiert bereits seit 10 Jahren in der klassischen Besetzung Flöte-Gitarre. Kontakt und weitere Informationen: www.hilke-billerbeck.de

25. Juli 17 // Plattdeutscher Abend, 19.30 Uhr mit Heinz Tiekötter

"De Tallymann vertellt..." mit Heinz Tiekötter,

Café-Restaurant „Alter Uhu“,

Eulenbusch 4, 21391 Reppenstedt,

 25.07.2017, 19.30 h, Eintritt frei,

Spende erbeten

 

Das Café-Restaurant "Alter Uhu" lädt am 25. 07.17 um 19.30 h zu einer plattdeutschen Lesung mit Heinz Tiekötter aus Börnsen ein.

Er wird u. a.  Hobengeschichten un annere Dööntjes" zum besten geben.

Zur Person:

Heinz Tiekötter wurde im Jahr 1940 geboren und erhielt seine "plattdeutsche Grundausbildung" im Alter von 7 Jahren während seiner Schulzeit in Hamburg-Veddel. Sein Klassenlehrer Henry Kelling war nebenberuflich plattdeutscher Sprecher beim NWDR (Vorgänger des NDR). Er moderierte seinerzeit die Sendung: "Goden Morgen op plattdütsche Oort". Unterrichtsstunden mit plattdeutscher Literatur u. a. von Rudolf Kinau, Wilfried Wroost und Robert Eildermann wurden quasi zum "Unterrichtsfach", von dem der Schulrat allerdings nicht unbedingt wissen musste. Plattdeutsch hat ihn gewissermaßen sein ganzes Leben lang von der Schulzeit bis heute begleitet. Stets hat er aufgeschrieben, was ihm über den Weg lief, was er beobachtete oder was ihm in Erinnerung kam.

23. Februar 2016 // Plattd. Lesung mit Hartmut Großmann

Dienstag, 23.02.2015, 19.30 Uhr,

Lesung mit Hartmut Großmann,

Thema: "Düt un dat - un süs noch wat",

im

Café-Restaurant "Alter Uhu",

Reppenstedt, Eulenbusch 4,

Eintritt frei, Spende erbeten

 

 Zur Person:

Nach der Pensionierung war Hartmut Großmann zunächst Lesepate und Plattdeutschlehrer im Kindergarten, seit 2008 an der GS Stelle. Dann nahm er mit Kindern an mehreren Theatertreffen und Vorlesewettbewerben sowie Gestaltung Plattdeutscher Nachmittage an der Schule teil.

2011 folgte ein Auftritt als Plattdeutschlehrer bei der NDR-Quiz-Show „Die Leuchte des Nordens“. Seit 2012 gestaltete er zahlreiche plattdeutsche Lese- und Liederabende in den Landkreisen Harburg und Lüneburg. Hierbei kam ihm seine 15jährige Erfahrung als Solosänger beim Hamburger Shantychor „De Tampentrekker“ (bekannt u.a. aus der Sendung „Inas Nacht“) zugute.

Beim Singen bekannter plattdeutscher Lieder wird das Publikum zum Mitsingen eingeladen. Im Jahr 2013 gab er das Buch „Düt un dat – un süs noch wat“ heraus. Der Titel sagt aus, dass es in dem Buch keinen roten Faden gibt. Autobiografisches mischt sich mit (oft satirischer) Sicht auf das Alltagsgeschehen, Tierisches mit Menschlichem, Märchenhaftes mit Realistischem, Heiteres mit Besinnlichem. Am 23. Februar 2015wird Hartmut Großmann vornehmlich seine eigenen Geschichten auf Platt vorlesen.

5. März 2016 // 20.00 Uhr, Konzert mit Em Huisken

Samstag, 05.03.2015, 20.00 Uhr,

Konzert (Plattdeutsch) mit Em Huisken aus Ostfriesland,

Thema: "Güntsied",

Café-Restaurant "Alter Uhu",

Reppenstedt, Eulenbusch 4,

Eintritt frei, Spende erbeten

 

Zur Person:

Stefan Carl em Huisken (*1954, Studium Informatik, Pädagogik, Lehramt Technik, Deutsch, Musik, Niederländisch, berufsbegleitend Sprachgestaltung, Schauspiel, diverse Musikinstrumente) wuchs in einer Künstlerfamilie auf, in der Singen, Erzählen und Schreiben zum Alltag gehörte. Musik macht er seit seinem 10. Lebensjahr, angeregt durch die Begegnung mit einem begnadeten Musiker auf einer kleinen ostfriesischen Insel. Aus dieser Zeit stammt auch sein erstes Gedicht. Er lernte zunächst systematisch Akkordeon, später Gitarre und weitere Instrumente. Seit mehr als 25 Jahren lebt er in Norden in Ostfriesland. Seit 2010 führen ihn regelmäßige Touren als Musiker, Autor, Geschichtenerzähler und Vortragsredner durch Nord- und Mitteldeutschland und darüber hinaus.

Em Huisken ist musikalisch immer auf der Suche nach der alten, urtümlichen friesischen Musik, die es wohl gegeben haben muss, von der aber niemand mehr wirklich weiss wie sie klang. Auf seiner Suche bedient er sich musikalisch auch bei Geistesverwandten - sprich: in der Bretagne, in Schottland, Wales, Cornwall etc.

24. Februar 2016 // Lesung mit Friedhelm Marciniak

Nicht immer nur lustig.......

Seit 2006 schreibt Friedhelm Marciniak die Geschichten, die er seit zwanzig Jahren erzählt, auch auf.Im November 2015 ist mit "Buchstabiere Gerechtigkeit" sein drittes Buch erschienen.

Herr Marciniak wird ein weiteres Mal in unserem Hause lesen. Wir freuen uns  auf seine Geschichten und zahlreiche Gäste.

Am 24. Februar 2016, 19:30 Uhr,

liest Friedhelm Marciniak

im Alten Uhu, Eulenbusch 4, in Reppenstedt.

Die Landeszeitung Lüneburg schrieb im Dezember 2015 : "Es sind Geschichten, die den Lauf des Leben feiern, die den Schmerz des Lebens kennen ......ein präziser Beobachter mit Botschaft."

In der Hessischen Allgemeine Zeitung konnte man lesen: "Marciniaks Kurzgeschichten sind so vielseitig wie das Leben. Er verarbeitet Alltägliches , indem er es zu Papier bringt. Die Geschichten sind unterhaltsam, lustig, manchmal traurig und bisweilen satirisch-bissig."

Der Eintritt ist frei.

Es wird um eine Spende gebeten für den Freundeskreis Hospiz Lüneburg

19.Januar 2016 // Lesung und Musik mit dem Duo "Wortklang"

Lesung und Musik mit dem Duo "Wortklang" (Helmut Marquardt und Claus Rüdiger Ullrich) am

19.01.2016, 19.30 h,

Café-Restaurant "Alter Uhu",

Reppenstedt, Eulenbusch 4,

Eintritt frei, Spende erbeten

Das Duo „Wortklang“, bestehend aus Helmut Marquardt und Claus Rüdiger Ullrich, verbindet Lyrik und Musik in harmonischer Weise. Nach ersten öffentlichen Auftritten mit sehr positiver Resonanz, entschlossen sie sich, ein gemeinsames Programm zu erarbeiten, das nun präsentiert werden kann. Mit spitzer Feder beschreibt Helmut Marquardt in seinen Gedichten alltägliche Beobachtungen mit Ironie und Augenzwinkern. Kaum eine Situation des täglichen Lebens entgeht dem Blick des Dichters. Claus Rüdiger Ullrich umrahmt die Verse einfühlsam mit Gesang zur Gitarre. Die meist bekannten Lieder und Chansons animieren das Publikum durchaus zum Mitsingen. Zu den Personen: Helmut Marquardt wurde 1948 in Buchholz/Nordheide geboren. Nach 44jähriger Tätigkeit als Speditionskaufmann begann er mit dem Schreiben humorvoller Gedichte über Menschen und Situationen, die er im Alltag antraf und erlebte. Seine Gedichte wurden unter anderem im Hörfunk gesendet und vertont. Claus Rüdiger Ullrich, Jahrgang 1947, lebt seit 1978 in Geesthacht und hat sich seit 30 Jahren der handgemachten Musik verschrieben. Er begleitet sich mit der Gitarre zu Liedern, Folk Songs und Balladen auf Deutsch, Plattdeutsch und Englisch.Er ist aktiv in der Folk Band „Kloensnack“ / Geesthacht, als Gitarrist bei den „Artlenburger Shantypiraten“ und im Duo "Wortklang“. Regelmäßig begleitet er Lesungen für Erwachsene und Kinder.

22. Januar 2016 // alpine Stubenmusik 19:30 Uhr

Ein besonderes musikalisches Erlebnis erwartet die Gäste des

"Alten Uhu" am

Freitag, den 22. Januar 2016 , um 19:30 Uhr in

Reppenstedt, Eulenbusch 4.

Das Trio "Klötzenberger Stubenmusik" wird Melodien, Lieder und Tänze aus den verschiedensten Regionen wie z.b. Bayern, Salzburger Land aber auch aus Norddeutschland zu gehör bringen. 

Sie werden erleben, wie die Musikanten mit der Steirischen Harmonika, dem Hackbrett und der Gitarre eine urgemütliche Stimmung schaffen werden.

Wir freuen uns auf einen gemütlichen Abend.

Der Eintritt ist frei,

der "HUT" geht rum.

26.Januar 2016 // 19:30 Uhr Plattdeutscher Abend mit Jan Cornelius

Wir freuen uns,

am 26. Januar einen besonderen Gast im

Café-Restaurant "Alter Uhu"

in Reppenstedt begrüßen zu können:

Um 19.30 Uhr wird Jan Cornelius aus Ostfriesland mit seiner Gitarre angereist kommen und ostfriesisch-plattdeutsche Lieder und Texte unter dem Thema: "Woorden un Musik" vortragen.

Zur Person:

Seit mehr als 35 Jahre ist der Ostfriese Jan Cornelius ein fester Bestandteil der „plattdeutschen Szene“. Dabei tritt er hauptsächlich als Autor und Interpret plattdeutscher Lieder in Erscheinung, beschäftigt sich aber auch immer wieder mit Lyrik und Kurzprosa. Jan Cornelius kann inzwischen auf 4 LPs, 13 CDs, einen Gedichtband und zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften zurückblicken. Er ist Träger des Bad Bevensen – Preises, des ostfriesischen Keerlke - Preises und des bremischen Heinrich- Schmidt-Barrien Preises. Jan Cornelius´ Lieder und Texte sind geprägt vom “platten Land”, ohne dabei platt zu sein. Er singt und erzählt vom „Tiedenloop“, dem Lauf der Zeit und des Lebens, vom Auf und Ab der Gezeiten und der Liebe, aber auch von verbauten Flusslandschaften, reißender Strömung oder Schicksalsschlägen; er lässt den „Windgesang“ erklingen, wie er im Uferschilf zu finden ist, wie er das Korn wiegt, die Mühlenflügel antreibt, aber auch die Rotoren einer Energieanlage brummen lässt oder als Sturm Schiff und Mannschaft zusetzt. Jan Cornelius beschreibt sein „Töverland“, den Zauber, der seine ostfriesische Lebensinsel, die Landschaft des Nordens mit ihrem beruhigenden Einfluss auf ihn ausübt und der sich in seinen Weisen und Worten widerspiegelt. Er ist und bleibt ein „Wulkenkieker“, der nicht müde wird, seinen Traum von einer besseren Welt zu artikulieren, dessen klingende „ Spegelbiller“ seinen Gedanken freien Lauf lässt , der sich traut in seine Seele hineinblicken zu lassen. Jan Cornelius ist ein „Spöölmann“, der nie einem aktuellen Trend nachjagt, der seiner Linie als Lieder-Lyriker treu bleibt. Ohne dabei altmodisch zu sein macht er seine handgemachte Musik und schafft es immer wieder mit seinen Melodien Stimmungsbilder zu erzeugen, die seine Texte begreifbar machen, ohne dass man den Sinn jedes einzelnen Wortes haargenau zu erfassen braucht. Wer Jan Cornelius kennt, weiß, dass er auch noch ein guter Unterhalter ist, der sein Publikum mit seinem augenzwinkernden Humor locker erzählend durch das Programm führt und nicht vergisst, das Publikum mit ins Geschehen einzubeziehen.

Der Eintritt ist wie immer frei, es geht der "HUT" rum.

14.11.2015 // Konzert mit Celtic Sunrise 20:00 Uhr

"Celtic Sunrise" präsentiert ein vielseitiges Programm aus fetzigen Pubsongs, tiefgründigen Balladen und originellen Reels und Jigs aus Irland, sowie tollen Countrysongs und Evergreens (Eagles, Beatles, Simon & Garfunkel, Johnny Cash etc.).

Das Trio um den großartigen Fiddle-Spieler Matthias Steinhagen verzaubert durch sein außergewöhnliches Repertoire an innovativen Eigenkompositionen, durch hervorragende, zweistimmige Gesänge, Westerngitarre (Steven Steinhagen) sowie eine Virtuosität und Authentizität auf der E-Geige, als hätte er dem Teufel seine Seele verkauft.

Mit originellem, groovigen Kontrabass von Achim Pelz ist dies ein wahres Vergnügen handgemachter Musik.

Irish Folk präsentiert vom Trio Matthias und Steven Steinhagen und AchimPelz.

Besetzung: Matthias Steinhagen (Geige), Steven Steinhagen (Gitarre) und Achim Pelz (Kontrabass) 

Samstag, 14.11.2015, 20.00 h,

Café - Restaurant "Alter Uhu",

Reppenstedt,

Eulenbusch 4,

Eintritt frei, Spende erbeten

17. Oktober 2015 // Celtic Folk Session

.>>> J U B I L Ä U M <<<

Hallo liebe Freunde und Bekannte,

bestimmt werden sich noch einige von Euch/Ihnen daran erinnern ,

als Achim Uecker im Oktober letzten Jahres das

Café-Restaurant "Alter Uhu"

in Reppenstedt übernahm und neu eröffnete.

Dieser Tag begann und endete mit viel Musik.

Der "Alte Uhu" lädt jetzt anlässlich des einjährigen Bestehens wieder zu einer

 

 "Celtic Folk Session"

am 17. Oktober 2015 ab 20.00 h ein.

Gäste sind herzlich willkommen,

 

der Eintritt ist frei.

25.11.2016 // Konzert mit Ralf Kleemann auf der keltischen Harfe

am Freitag, 25. November, 19:30 Uhr, erwartet Sie im

Cafe´-Restaurant "Alter Uhu"

in Reppenstedt erlesene Harfenklänge!

Harfenist Ralf Kleemann präsentiert dort auf seiner keltischen Harfe ein breites Repertoire von traditioneller irischer Musik bis hin zu modernen Kompositionen, die er von verschiedenen Reisen quer durch Europa mitgebracht hat.

Die keltische Harfe findet so ihren Weg ins 21. Jahrhundert und es gibt immer noch viel zu entdecken: "Hinter dem geistigen Auge des Hörers mögen Filme ablaufen, keineswegs nur Szenen von felsigen Meeresküsten, Inseln und windgebeugten Bäumen, sondern viel individuellere, dem Alltag mit seinen Ungereimtheiten entspringende, für den diese Musik Soundtrack und Medizin in einem sein kann." (Michael A. Schmiedel, Folker 6/10)

Zur Person: Ralf Kleemann fand mit der keltischen Harfe das Instrument seines Herzens und entwickelte auf ihr eine ganz persönliche Klangsprache, die die Harfe als äußerst modernes und wandlungsfähiges Instrument begreift. Drei Jahre, nachdem er mit dem Harfenspiel begann, gewann er in Dinan/Bretagne den »Prix d'Improvisation« und bekam später, zusammen mit dem Harfenensemble Trio Modal, den Deutschen Folk-Förderpreis (heute Weltmusikpreis) verliehen. Auf sein Debüt-Album »Phrydotia« folgte nach einem längeren Aufenthalt in Irland »Tides ~ Gezeiten« sowie »Hugs & Kisses« mit eigenen Kompositionen in verschiedenen Stilbereichen. Weitere Veröffentlichungen sind in Arbeit.

25. November 2016, 19:30 Uhr

Café-Restaurant "Alter Uhu",

21391 Reppenstedt,

Eulenbusch 4,

Eintritt frei, Spende erbeten

27. Oktober 15 // Plattdeutscher Abend mit dem Theaterverein "De Ebendörper Immenschworm"

Der Theaterverein "De Ebendörper Immenschworm" präsentiert mittlerweile seit 25 Jahren, vornehmlich im Evendorfer Schützenhaus, unterhaltsame Aufführungen in hoch- und plattdeutscher Sprache.

Am 27.10.2015 um 19.30 h

werden sie im Reppenstedter

Café-Restaurant "Alter Uhu",

Eulenbusch 4,

zu Gast sein und mit Sketchen, Döntjes und "Vertellen" auf Platt auftreten. Unter dem Motto "Plaisir op Platt" wird die Gruppe (bestehend aus Matthias Cordes, Astrid Sitarz, Dieter Müller, Heidi Müller und Fritz Wölper) in ihren Sketchen z. B. Tipps bei der Eheberatung und für den Altersruheplan geben.

Außerdem können die Besucher ein Ereignis aus „Bauer sucht Frau“ erleben. Wie man als Rentner passende Reiseziele findet und Problemen mit der Krankenkasse beikommt, das werden die Akteure ebenfalls zum besten geben. Auch ein gespielter Theaterbesuch wird für Heiterkeit sorgen. Claus Peper aus Egestorf wirkt ebenfalls mit. 

Eintritt frei, Spende erbeten

29. August 2015 // Plattdeutsche Lesung mit Erdmann Mencke

Mit Plattdüütsch ut de Euro-Kries

oder Dat loppt sik allns trecht

Plattdeutsche Lesung mit Erdmann Mencke,

Café- Restaurant „Alter Uhu“,

Eulenbusch 4,

21391 Reppenstedt

Dienstag, 29. September, 19:30 Uhr

Eintritt frei, Spende erbeten

Zur Person:

Erdmann Mencke, geboren 1938 in Ollsen im Landkreis Harburg, wohnt nach 45 Berufsjahren im Telekommunikationsbereich mit Tätigkeiten in Harburg, Hamburg, London und Bonn heute wieder in seinem Geburtsort in der Lüneburger Heide. Dort widmet er sich seinen Hobbies, dem Wandern, dem Fahrradfahren und dem Organisieren und Begleiten von Weinreisen sowie dem Bücherschreiben. Seine Kurzgeschichten schreibt er (seit 1980) überwiegend in plattdeutscher Sprache. Aber auch in Missingsch, einer Mischung aus deutscher Hochsprache und niederdeutscher Mundart, versteht er zu schreiben und zu erzählen. Seine bunten, aus dem Leben gegriffenen Geschichten hat er in mehreren Büchern veröffentlicht. An langen Herbst- und Winterabenden gibt er, am liebsten bei Kaminfeuer und einem guten Tropfen, seine heiteren und besinnlichen Erzählungen gern einem interessierten Publikum zum Besten.

In den letzten Jahren hat Erdmann Mencke seine plattdeutschen Geschichten in mehreren Büchern veröffentlicht: 2003: Geschichten ut de Heid,

2005: To glöven is dat nich,

2007: Dat harr leger warrn kunnt,

2009: Dat hest mal mit,

2011: Dat loppt sik allns trecht,

2013: Dor is dat Enn vun

30. August 2015 // Jazz-Frühschoppen mit der Band "Mainstreet"

am Sonntag, 30. August 2015,

lädt der "Alte Uhu"

um 11:00 Uhr zu einem

Jazz-Frühschoppen mit der Band "Mainstreet"

in Vierer-Besetzung ein.

Oldtime & Dixieland  Jazz-Klänge werden zu hören sein.

 Besetzung:

Fridolin Opitz am Bass (er spielt außerdem noch in der Band "Skiffle Train" mit),

Dietrich Lichtenberg an Gitarre und Banjo (er spielt auch bei "Skiffle Train" mit),

Jürgen Dietze an der Posaune, Joachim Sellschopp mit Klarinette

"Alter Uhu",

Café - Restaurant

21391 Reppenstedt,

Eulenbusch 4,

30. August 2015,

11.00 h,

Eintritt frei, Spende erbeten.

 

25. August 2015 // Pattdeutsche Lesung mit Ursula Löffler

"Geschichten vun gistern un hüüt von Froonslüüd"

unter diesem Motto wird Ursula Löffler am nächsten letzten Dienstag im Montag, also am

25. August 2015, um 19:30 Uhr  den Plattdeutschen Abend im

"Alten Uhu"

Eulenbusch 4, in Reppenstedt gestalten.

Der Einritt ist frei,  es geht der"HUT" rum.

Zur Person:

Ursula Löffler wurde in Adendorf geboren und verbrachte hier die Kindheit und Jugendzeit. In der Familie und in der Verwandtschaft sprach man nur Plattdeutsch. Beide Großmütter und besonders die Urgroßmutter weckten mit Erzählungen und Märchen die Liebe zur plattdeutschen Sprache. In der Schule durfte sie bei vielen Gelegenheiten plattdeutsche Gedichte und Geschichten vortragen. Sie lebt seit ihrer Heirat in Lüneburg. Nach der Geburt der behinderten Tochter Gabi gab sie den Beruf als Kindergärtnerin auf, um für die Tochter alle Fördermaßnahmen zu ermöglichen. Sie ließ sich dann zur Übungsleiterin für Reha- und Behindertensport ausbilden und arbeitete viele Jahre mit behinderten Kindern und Erwachsenen im Verein und anderen Institutionen. Auch hier liest sie gern auf Feiern und Veranstaltungen heitere Geschichten auf “Platt“ vor. Seit einiger Zeit interessiert sie sich für ernste Themen von Autoren der plattdeutschen Sprache und nimmt regelmäßig an „Plattsnackertreffen“ teil.

22.12.2015 // Plattdeutsche Lesung mit Hildegard Meinberg

Der "Alte Uhu" in Reppenstedt lädt wie an jedem letzten Dienstag im Monat

am 22. Dezember 2015  um 19.30 h zu einer plattdeutschen Lesung ein.

Dieses Mal wird Hildegard Meinberg aus Salzhausen weihnachtliche Geschichten und Gedichte vorlesen.

 

Das plattdeutsche Motto lautet: "Wiehnacht op Platt".

 

 

Café-Restaurant „Alter Uhu“,

Eulenbusch 4, 21391 Reppenstedt,

22.12.2015, 19.30 h,

Eintritt frei, Spende erbeten

Zur Person:

Hildegard Meinberg ist in St. Dionys (Landkreis Lüneburg) geboren, in Eyendorf aufgewachsen und später nach Salzhausen gezogen. Mit Plattdeutsch aufgewachsen hat sich sehr für den Erhalt der Sprache eingesetzt. 25 Jahre betrieb sie selbständig mit ihrem Mann ein Milchgeschäft, später dann einen Kolonialwarenladen. Auf diese Weise kam sie mit vielen Plattdeutsch sprechenden Menschen in Verbindung. Gleichzeitig setzte sie sich ehrenamtlich in verschiedenen Vereinen vor Ort ein und gehört dem Verein "För Platt" an, der vor 10 Jahren gegründet wurde. Im Jahr 1990 gründete Hildegard Meinberg den Platt-Krink "Ründ üm´n Sood", den sie noch heute leitet. Sie wird "Hille vom Sood ut Soltzhusen" genannt. 

11. Juli 2015 // Celtic Folk mit den Salty Shores

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Celtic Folk mit den Salty Shores

am Sonnabend, den 11. Juli 2015,

im "Alten Uhu", Eulenbusch 4 in Reppenstedt

um 20:00 Uhr

Eintritt frei, Spende erbeten

27.Juni 2015 // Duo "D'Uhu"

Zu einer ungewöhnlichen Formation haben sich der Reppenstedter Pastor Henning Hinrichs und

der Folkmusiker Klaus Stehr

zusammengefunden.

Das Duo "D´Uhu" wird unter dem Motto "Von... bis..."

am Samstag 27. Juni 2015

ab 19.30 Uhr.

Coversongs aus Rock, Pop, Blues etc. in ihrer ganz eigenen Art mit Gesang und Gitarren (E-Gitarre und akustisch) darbieten.

Der Eintritt ist frei. Es geht der "HUT" rum.

Kontakt

Eulenbusch 4
21391 Reppenstedt

Tel.: 0 41 31 - 757 12 28

Öffnungszeiten

Montag:
Ruhetag

Dienstag bis Samstag:
14:00 bis ca. 22:00 Uhr

Sonntag:
14:00 bis 20:00 Uhr