26.Januar 2016 // 19:30 Uhr Plattdeutscher Abend mit Jan Cornelius

Wir freuen uns,

am 26. Januar einen besonderen Gast im

Café-Restaurant "Alter Uhu"

in Reppenstedt begrüßen zu können:

Um 19.30 Uhr wird Jan Cornelius aus Ostfriesland mit seiner Gitarre angereist kommen und ostfriesisch-plattdeutsche Lieder und Texte unter dem Thema: "Woorden un Musik" vortragen.

Zur Person:

Seit mehr als 35 Jahre ist der Ostfriese Jan Cornelius ein fester Bestandteil der „plattdeutschen Szene“. Dabei tritt er hauptsächlich als Autor und Interpret plattdeutscher Lieder in Erscheinung, beschäftigt sich aber auch immer wieder mit Lyrik und Kurzprosa. Jan Cornelius kann inzwischen auf 4 LPs, 13 CDs, einen Gedichtband und zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften zurückblicken. Er ist Träger des Bad Bevensen – Preises, des ostfriesischen Keerlke - Preises und des bremischen Heinrich- Schmidt-Barrien Preises. Jan Cornelius´ Lieder und Texte sind geprägt vom “platten Land”, ohne dabei platt zu sein. Er singt und erzählt vom „Tiedenloop“, dem Lauf der Zeit und des Lebens, vom Auf und Ab der Gezeiten und der Liebe, aber auch von verbauten Flusslandschaften, reißender Strömung oder Schicksalsschlägen; er lässt den „Windgesang“ erklingen, wie er im Uferschilf zu finden ist, wie er das Korn wiegt, die Mühlenflügel antreibt, aber auch die Rotoren einer Energieanlage brummen lässt oder als Sturm Schiff und Mannschaft zusetzt. Jan Cornelius beschreibt sein „Töverland“, den Zauber, der seine ostfriesische Lebensinsel, die Landschaft des Nordens mit ihrem beruhigenden Einfluss auf ihn ausübt und der sich in seinen Weisen und Worten widerspiegelt. Er ist und bleibt ein „Wulkenkieker“, der nicht müde wird, seinen Traum von einer besseren Welt zu artikulieren, dessen klingende „ Spegelbiller“ seinen Gedanken freien Lauf lässt , der sich traut in seine Seele hineinblicken zu lassen. Jan Cornelius ist ein „Spöölmann“, der nie einem aktuellen Trend nachjagt, der seiner Linie als Lieder-Lyriker treu bleibt. Ohne dabei altmodisch zu sein macht er seine handgemachte Musik und schafft es immer wieder mit seinen Melodien Stimmungsbilder zu erzeugen, die seine Texte begreifbar machen, ohne dass man den Sinn jedes einzelnen Wortes haargenau zu erfassen braucht. Wer Jan Cornelius kennt, weiß, dass er auch noch ein guter Unterhalter ist, der sein Publikum mit seinem augenzwinkernden Humor locker erzählend durch das Programm führt und nicht vergisst, das Publikum mit ins Geschehen einzubeziehen.

Der Eintritt ist wie immer frei, es geht der "HUT" rum.

Kontakt

Eulenbusch 4
21391 Reppenstedt

Tel.: 0 41 31 - 757 12 28

Öffnungszeiten

Montag:
Ruhetag

Dienstag bis Samstag:
14:00 bis ca. 22:00 Uhr

Sonntag:
14:00 bis 20:00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok