24.1.2020 // 19:30 Uhr Duo Lautensang

Zum ersten mal im "Alten Uhu"

Duo Lautensang

Freitag, 24. Januar 2020, 19:30 Uhr

Eintritt frei, es geht der HUT rum

Duo Lautensang sind Astrid Heldmaier und Reiner Köhler.

Die beiden Folk-Musiker lernten sich vor vielen Jahren in einer der zahlreichen irischen Sessions rund um Hannover kennen und gemeinsam spielen beide auch in den irisch- schottischen Bands Northbound und Squish.

Der irische Folk hat die Musiker geprägt, aber die Lust neues auszuprobieren und zu entdecken hat neben der Liebe zur irischen Musik die beiden verbunden. Dies führte letztendlich zur Gründung von „Duo Lautensang“ im Jahr 2010. Nach dem Debut Album „Zeitgeister“ aus dem Jahr 2012 erschien in 2017 das Album „Scherenschnitt“. Songs und Instrumentalstücke wechseln sich ab, folkige Melodien, Tänze und Gesang sorgen für ein abwechslungsreiches Programm.

Das gut aufeinander eingespielte Team kombiniert Lieder, meist deutsch oder englisch gesungen, und Folk-Melodien aus verschiedenen Epochen innerhalb der Sets zu einem stimmigen Programm. Durch die wechselnden Musikinstrumente und die frische Mischung aus Songs und Instrumental- stücken entsteht eine weite klangliche Vielfalt.

Astrid Heldmaier: Gesang, Whistles, Northumbrian Smallpipes, Bodhrán, Gitarrenlaute Nachdem Astrid, immer schon Rhythmus begeistert, vom amerikanischen Stepptanz vor über 20 Jahren zur Bodhrán, der irischen Rahmentrommel fand, ist die irische Musik aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken. Die Whistle und zuletzt auch die Northumbrian Smallpipes erweiterten bald das Instrumentarium. Die Northumbrian Smalpipe ist ein kleiner nord-englischer Dudelsack mit einem eigenen lieblichen Charme, der seinen Ursprung im späten 17. Jahrhundert hat. Hinzu kommt gelegentlich die Gitarrenlaute, die sich perfekt in das genreübergreifende Programm einfügt.

Reiner Köhler: Gitarre, Bouzouki, Bass Im Alter von 15 Jahren kam Reiner zur irischen Musik. Er ist und war langjähriges Mitglied der Hannover Session sowie der Folk-Formationen “DeReelium”, „Emerald“, „Squish“ und „Northbound“. Bekannt ist Reiner für sein grooviges und zugleich einfühlsames Spiel auf der DADGAD gestimmten Gitarre. Reiner begleitet die Stücke kraftvoll, aber bisweilen auch spontan mit virtuosen Melodielinien. Bei Duo Lautensang kommen zusätzlich noch die irische Bouzouki und auch gelegentlich der Bass zum Einsatz. Das Motto von Lautensang für den gemeinsamen Abend lautet: „Begleitet uns auf unserer Reise durch die Zeit im Historical Crossover. Unser Ziel ist es gemeinsam mit euch einen netten spaßigen Abend zu verbringen.“

Kontakt: Astrid Heldmaier, Hans-Krebs-Str. 15, 30625 Hannover, Tel.: 0177-741 4881 www.duolautensang.de E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

28.01.20 // Plattd. Lesung mit Rolf Kliemann

Rolf Kliemann list Kabarettisten op Platt

Dienstag, 28.Januar 2020,

19.30 Uhr, Eintritt frei, Spende erbeten

Wir freuen uns, am 28. Januar Rolf Kliemann als Gast im "Alten Uhu" zu begrüßen. Mittlerweile hat er über 60 Geschichten in der plattdeutschen Kolumne "Wi snackt Platt" der LZ (Samstagausgabe "Das Magazin") geschrieben und ist hierfür als Lektor tätig.

Rolf Kliemann ist in Lüneburg aufgewachsen. Plattdeutsch hat er auf einem Oedemer Bauernhof und zu Hause durch seinen Vater gelernt, der ihm aus Büchern Rudolf Kinaus vorlas. Seit 1999 schreibt er Geschichten, und zwar am liebsten auf Platt, weil es "mehr Saft und Kraft" hat als Hochdeutsch. "Teihnmal ümtrocken" und "Wat ik noch vertellen wull!" lauten zwei seiner Buchtitel.

11.02.20 // Plattd. Abend mit Heinrich Riebesell, 19:30 Uhr

Heinrich Riebesell

list Geschichten vun de Bremer Kant

 

Dienstag. 11.02.2020, 19:30  Uhr,

Eintritt frei, Spende erbeten

Heinrich Riebesell ist mit der niederdeutschen Sprache im Kreis Harburg aufgewachsen und studierte Theologie nach Schulzeit und Berufsausbildung. 1970 bis 1980 war er Gemeindepastor in Buxtehude und hielt dort seinen ersten plattdeutschen Gottesdienst. Seit vielen Jahren ist er Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft “Plattdüütsch in de Kark” in Niedersachsen/Bremen. Im NDR und bei weiteren Gelegenheiten hält er regelmäßig plattdeutsche Ansprachen. Im Verein “Lüneplatt” unterstützt und trainiert er Schüler bei plattdeutschen Lesewettbewerben.

25.02.20 // 19:30 Uhr Plattd. Lesung mit Ekhard Ninnemann

Plattdeutsche Lesung und Lieder mit Ekhard Ninnemann und dem Duo "Noordlücht",

Thema: "Töverhaftig un noch mehr"

Dienstag, 25.02.2020, 19:30 Uhr,

Eintritt frei, Spende erbeten

 

Am 25. Februar 2020 ist der Autor Ekhard Ninnemann mit einem neuen Programm im Café-Restaurant "Alter Uhu" in Reppenstedt zu Gast.

Der Titel "Töverhaftig un noch mehr" beschreibt "plattdeutsche Zauberwelten".

In seinen Geschichten und den Liedern des Duos "Noordlücht" geht es um den Augenblick, in dem das Unkalkulierbare passiert: Der "Quantensprung" von einer Welt in die andere, um das sich Verändern mit magischen Fantasiewelten.

Dass diese Welten manchmal sehr wahrhaftig sind, gehört dazu. "Töverhaftig as man wat", das Ganze nicht ohne Tiefen und Untiefen, verstehbar dargeboten für "Platties" und "Noch-Nicht-Platties".

Diese Veranstaltung findet innerhalb der

"Plattdüütsch Weken 2020"

von "Lüneplatt e. V." statt.

03.03.2020 // 19:30 Uhr Reisebericht op Platt mit Horst Schwarz

 

19:30 Uhr,

Eintritt frei, es geht der "HUT rum

28.03.20 // J46 - Jazz & Swing, Balladen & Funk

Jazz - Swing- Balladen -Funk

im Alten Uhu am

Samstag, 28. März 2020

um 19:30 Uhr.

Eintritt wie immer frei

es geht der HUT rum

 

Die Band J46 (Jazz for six) besteht zur Zeit aus nur fünf Musikern in der Besetzung ts, g, p,b und dr. Das Repertoire sind Jazzklassiker aus dem Bereich Swing, Balladen und Funk, wie z.B. Satin Doll, Watermelon Man, Favourite things. Die Band kommt aus Hamburg und spielt in der Stadt sowie im Großraum um die Hansestadt. Die Musiker haben sich in der Akademie für Musik und Kunst in Hamburg Harburg kennengelernt und sind aus einer Bigband der Akademie entstanden.

31.03.20 // Plattd. Abend mit Horst Jürgens & Günther Wagener

Plattdeutsche Lesung mit Horst Jürgens und Günther Wagener,

Thema: "De Welt is bunt un wi Minschen sünd dat ok!"

Dienstag, 31.03.2020, 19:30 Uhr,

Eintritt frei, Spende erbeten

Am 31. März lesen Horst Jürgens und Günther Wagener plattdeutsche Alltagsgeschichten über junge und alte Leute im "Alten Uhu" in Reppenstedt vor.

Diese Veranstaltung findet innerhalb der

"Plattdüütsch Weken 2020"

von "Lüneplatt e. V." statt.

26.04.20 // Sonntag-Nachmittag-Konzert mit "Nordic Sunset", 15:30 Uhr

Live-Musik mit viel Gefühl versprechen

Gela und Dedl von „Nordic Sunset“,

die am Sonnag, den 26. April 2020

nun schon zum 5. Mal bei uns

im "Alten Uhu" zu Gast sind.

Der Eintritt ist wie immer frei, es geht der "HUT" rum.

Das sympathische Duo aus Schleswig-Holstein tourt seit einigen Jahren durch ganz Deutschland und begeistert mit einem Kleinkunstprogramm, das abwechslungsreicher nicht sein kann.

Angela Kühl - genannt Gela - ist als Konzert-Klarinettistin auf vielen Bühnen der Klassik rund um den Globus aufgetreten und wurde außerdem bekannt durch Salonmusik der 20er Jahre mit den Hamburger Stadtmusikatzen. Ihre Lebensneugier lässt sie ständig neue Instrumente ausprobieren, so dass sich zum Beispiel plötzlich eine afrikanische Trommel in einem schwedischen Popsong wieder findet. Gela schafft es, die Frauenpower einer Ina Müller rüberzubringen und gleich danach in der Peer Gynt Suite für romantische Momente mit der Klarinette zu sorgen.

Dedl Klemmt bringt Gitarren aller Art zum Klingen und war viele Jahre mit Country- und Rockbands auf Tour. Wenn seine rauchige Rod-Stewart-Stimme „Aftonens Sång“ - den musikalischen Kern von Nordic Sunset - anstimmt, fühlt man sich wie am Lagerfeuer an einem schwedischen See bei Sonnenuntergang. Dedl hat jahrelang in den skandinavischen Ländern gelebt und bringt daher viele Lieder aus dem hohen Norden mit. Wenn zwei so unterschiedliche Künstler zusammen kommen, entsteht eine einzigartige Kombination aus verschiedenen Gitarren, Klarinette, Flöte, Klavier, Keyboard, Akkordeon, Djembé, Saxophon und natürlich viel Gesang.

Auch durch ihre mitreißende Lebensfreude nehmen Gela und Dedl die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise kreuz und quer durch Stile, Länder und Zeiten. Nicht nur den fetzigen Song aus „Plattdeutschland“ mit Ohrwurmeffekt oder Evergreens zum Mitsingen - Sie finden auch Folk, Pop, Klassik, Klezmer und skandinavische Spezialitäten auf Schwedisch, Färöisch oder Samisch in dieser faszinierenden musikalischen Wundertüte. Lieder von zum Beispiel Jean Sibelius,Albert Hammond, Carl-Mikael Bellmann, Hannes Wader, Nina Hagen, Mikael Wiehe, und vielen anderen werden von den beiden auf ihre ganz persönliche Weise arrangiert und interpretiert.

Ein Konzert von Nordic Sunset ist wie eine Einladung zum Genießen, Schmunzeln, Lachen, Erinnern, Träumen.

Hörproben und Infos finden Sie auf der Nordic Sunset Website unter www.nordic-sunset.de

1. Mai 2020 // 13:00 Uhr Big Band Reloaded

Eben noch „Die Internationale“ auf dem Marktplatz gehört und vielleicht sogar kämpferisch mitgeschmettert und nun mit schnippendem Finger und wippendem Fuß dem Jazz der Bigband Reloaded gelauscht. Dazu ein leckeres Tröpfchen in der unmusikalischeren Hand. Wo gibt’s denn so was?

Das geht natürlich nur am 01. Mai 2020 im „Alten Uhu“ in Reppenstedt.

Nutzt den freien Tag, setzt Euch auf’s Rad und macht einen Ausflug in den Westen von Lüneburg! Ihr werdet es nicht bereuen.

Die 19 köpfige Band mit Sängerin wird um 13:00 Uhr ohne viel Tamtam aber mit umso mehr Trara für Euch grooven, rocken, swingen und manchmal auch einen melancholischen Sound durch die Luft schweben lassen.

Vielleicht gibt es Latin oder moderne Jazzkompositionen aus den eigenen Reihen?

Die Abwechslung macht’s. Lasst Euch diesen Frühlingsgruß nicht entgehen!

Eintritt ist frei, es geht der "HUT" rum.

15. Mai 2020 // Jazz-O-Maniacs in Concert, 19:30 Uhr

Die Jazz-O-Maniacs aus Hamburg – das sind sieben Vollblutmusiker, die am 

Freitag, den 15. Mai 2020 um 19:30 Uhr im "Alten Uhu" auftreten werden.

Eintritt ist wie immer frei, es geht der "HUT" rum.

Schon 1966 wurde die Band gegründet und hat sich dem klassischen Jazz: dem „Hot Jazz“ der 1920er und 1930er Jahre verschrieben. Die Musiker begeistern ihr Publikum mit einem Repertoire, zu dem Blues-Titel, Stomps, Balladen und die großen Hits aus dem goldenen Jazzzeitalter gehören, und das die Jazz-O-Maniacs im Stile der Jazzgiganten und der heißesten Bands jener Zeit spielen.

Der Zuhörer spürt, dass zu den Vorbildern der Bandmitglieder aus dem Golden Age of Jazz vor allem die farbigen Musiker jener Zeit gehören: Größen wie Louis Armstrong, Johnny Dodds, Joe King“ Oliver“, Jelly Roll Morton, Clarence Williams und Sidney Bechet sowie die besten Bands aus New Orleans, von Chicagos South Side und aus Harlem/New York inspirieren die Jazz-O-Maniacs.

Dann bekommt das Publikum Jazz in einer seiner ursprünglichen Formen zu hören – wenn nämlich u.a. das stilecht gespielte Waschbrett auch als Showinstrument brilliert. Aber nicht nur die Instrumente und die Musik überzeugen, sondern auch der Gesang, mit dem ein Stück erst zu dem Hörgenuss insgesamt wird. Hierauf kann das Publikum vertrauen, denn vier Musiker der Band treten sogar auch als Sänger auf.

Wir freuen uns auf einen absolut jazzigen Abend.

 

29.05.2020 // Irish Folk mit Unique Blend, 19:30 Uhr

Zum ersten Mal im"Alten Uhu"

U n i q ue  B l e n d

Freitag, den 29. Mai 2020, 19:30 Uhr

Eintritt ist wie immer frei,

es geht der HUT rum

Unique Blend Irish und Scottish Folk Music, das bedeutet Lebensfreude, Leidenschaft und Melancholie in Töne gesetzt, ungezähmt und sanft zugleich, wie die Länder, in denen diese Musik ihren Ursprung hat.

Thomas Duschek (Gesang, Gitarre, Löffel, Bones und Bodhran) und Hans Lampe (Gesang, Gitarre, Banjo, Mandoline und Oktav-Mandoline) haben im Laufe der vielen Jahre, in denen sie schon in Sachen Irish und Scottish Folk unterwegs sind, ihren ganz persönlichen Interpretationsstil dieser Musik entwickelt und möchten Sie einladen, sich in den Zauber einer Musik mit jahrhundertealter Tradition entführen zu lassen.

Dargeboten werden in einem abendfüllenden Programm schwungvolle Tunes (Tanzstücke), deren Rhythmus mitreißt, wie auch fetzige Songs, stimmungsvolle Balladen und verträumte Liebeslieder.

04.07.2020 // Konzert mit "The Boho Dance", 19:30 Uhr

Das zweite Mal ein Konzert mit "The Boho Dance" im "Alten Uhu.

Samstag, 04. Juli 2020, um 19:30 Uhr

Eintritt wie immer frei, es geht der "HUT" rum.

Bei gutem Wetter sind wir draussen.

THE BOHO DANCE

Zwei Männer, die sich auf ihr Handwerk verstehen und schon viel erlebt haben, machen Blues, Folk und Country Beine.

Geradeaus, von Herzen und mit allem, was sie ausmacht. Jörg Bobrik (Gesang, Gitarre, Akkordeon) und Daniel Gebauer (Saxophon, Harp) treffen musikalisch auf gute alte Bekannte wie Tim Eriksen, Neil Young, Van Morrison oder Johnny Cash, haben aber auch eigene Songs im Gepäck.

Diese Formation ist 100 % Jazzfrei und so werden wir eine Seite von ihnn  kennenlernen die hier in Lüneburg noch keiner kennt..

12.07.2020 / / Sonntag-Nachmittag-Konzert mit Sound of Saxophones

Am Sonntag-Nachmittag

den 12. Juli 2020 spielt

ab 15.:30 Uhr im "Alten Uhu" die Gruppe

Sound of Saxophones.

Eintritt wie immer frei, es geht der "HUT" rum.

 

Es waren einmal 4 rüstige Rentner, die alle das gleiche Hobby hatten: Die Musik mit dem Saxophon. Zu einem runden Geburtstag tat man sich zusammen, um die Feier musikalisch zu begleiten. Das Publikum war gegeistert und uns hat es sehr viel Spaß gemacht. Es folgten weitere Proben und dann auch Auftritte bei privaten und öffentlichen Feiern und Festen. Unser Motto ist: Musik, die ins Ohr geht! -Evergreens, Latin und Rock`n`Roll. Zu einer schmissigen Begleitung spielen wir teils 4-stimmig die Melodie mit je 2 Alt- und 2 Tenor-Saxophonen. Freuen Sie sich auf Hits und Evergreens wie: Bei mir bist Du schön, Down by the Riverside, Just a Gigolo, Sentimental Journey, Rosamunde und viele mehr. Bei einem Saxophon-Quartett darf ein Stück nicht fehlen: Sail Along Silvery Moon. (Auch darf das Tanzbein geschwungen werden!) SOS – Sound of Saxophones Wolfgang und Matthias am Tenor sowie AuWi und Christian am Es-Alt-Saxophon

Kontakt

Eulenbusch 4
21391 Reppenstedt

Tel.: 0 41 31 - 757 12 28

Öffnungszeiten

Montag:
Ruhetag

Dienstag bis Samstag:
14:00 bis ca. 22:00 Uhr

Sonntag:
14:00 bis 20:00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.